Sonntag, 28. Januar 2018

Eine kleine, gelbe Anzeige....

...in der Zeitung löste bei meinem Sohn und mir grosse Freude aus



und für uns stand sofort fest, dass wir hingehen. Unsere Erwartungen schraubten wir allerdings nicht zu hoch, war es doch das erste Mal, dass hier eine Plattenbörse stattfand. Aber wir wurden auf das Angenehmste überrascht: ein großzügiges, aber nicht erschlagendes Angebot in jeder Preisklasse an Platten, CDs und Musikvideos, sowie eine total entspannte Atmosphäre.
Hier meine erworbenen Schätze:






(Box mit 5 LPs und Booklet !)

Das Schöne ist, dass es bereits weitere Termine gibt:


Mittwoch, 1. November 2017

Die Farben des Herbstes...

...eingefangen während eines Spazierganges in der Hellbrunner Allee. Sie führt von der Hofhaimer Allee mit prächtigem und zum Teil sehr altem Baumbestand und vielen Bänken zum Ausruhen ohne jede Krümmung zum Schloss Hellbrunn. Schaut man nach links, sieht man den Gaisberg, nach rechts den Untersberg.
Die Hellbrunner Allee wird geliebt von Spaziergängern, Reitern, Leuten, die ihre Hunde ausführen, Touristen, Joggern, Radfahrern - und natürlich von mir :)



















Sonntag, 24. September 2017

Yukina








Was ihr Name bedeutet, weiß ich nicht, aber er kann nur "Die Tapfere" oder "Die Mutige" heißen, denn Yukina ist blind.
Ich habe sie über Wags His Tail adoptiert. Wags His Tail kümmert sich in deutsch-bulgarischer Zusammenarbeit um Straßenkatzen und -hunde in Bulgarien. Die ersten Fotos, die ich von Yukina sah, zeigten eine Katze mit leeren Augenhöhlen. Da war mir sofort bewußt, wie tapfer und mutig diese kleine Straßenmaus sein muß.
Wags His Tail nahm sie auf eine Pflegestelle und ließ operativ die Augenhöhlen schließen. Wenn ich Yukina anrede und sie ihr kleines Köpfchen zu mir dreht, ist es, als würde sie mich anschauen - und jedesmal bin ich zutiefst berührt.
Überhaupt war es - wie auch bei Tommy Lee und Maya - Liebe auf den ersten Blick. Die Übergabe fand in München auf dem Parkplatz der Raststätte Vaterstetten West statt. München kam für mich als Übergabeort deshalb in Frage, da dort meine Tochter wohnt. Ich fuhr bereits freitags nach München, um ja schon vor Ort zu sein. Samstag dann war ich völlig aufgeregt, während meine Tochter die Ruhe bewahrte. Da Yukina auch als sehr scheu gilt, wurde sie mir im Transportkorb, der Wags His Tail gehörte, übergeben, während ich einen leeren, neuen überreichte.
Da standen wir nun, meine Tochter und ich, mit Yukina im Transportkorb auf dem Parkplatz. Yukina saß ganz hinten, auf einem Vlies, vor sich eine unangerührte Futterschale.
Ich sah Yukina an - und hatte sie sofort lieb.
Nun ist Yukina seit zwei Wochen und einem Tag bei mir, Tommy Lee und Maya. Anfangs fauchte sie viel und hieb auch mal mit der Pfote zu, das war jedoch rasch vorbei. Sie hat mittlerweile alles erkundet und ich bin immer aufs Neue fasziniert, wie sie trotz ihrer Blindheit nirgends anstößt, wie sie sich mit dem Katzenspielzeug ausdauernd beschäftigt, wie sie sich alles merkt, wie sie sich unserem Rhythmus anpasst und um wieviel entspannter sie geworden ist. Scheu ist sie natürlich immer noch. Sie hat offensichtlich Angst vor Menschen und flüchtet, wenn ich ihr zu nahe komme. Ich halte Abstand zu ihr, bedränge sie nicht, rede aber viel mit ihr. Und erlebe, dass die Fluchten seltener werden.
Ich bin fest davon überzeugt, dass Yukina für uns gedacht ist, denn der Adoption gingen viele Mails mit Fragen meinerseits und geduldiger Beantwortung sowie Platzkontrolle von Wags His Tail voraus.
Dankeschön an Wags His Tail :)

Jetzt habe ich drei Herzblätter:
Tommy Lee 
Yukina

Maya

Freitag, 12. Mai 2017

Spaziergang durch den Mirabellgarten

Letzten Dienstag hatte ich am Mirabellplatz etwas zu erledigen und danach entschloß ich mich spontan, trotz Regens, durch den Mirabellgarten zu schlendern. Hier eine kleine Auswahl meiner Fotos. Erklärender Worte bedarf es, denke ich , nicht; die Aufnahmen sprechen für sich, wie wunderschön der Mirabellgarten ist: